Dr. Jürgen Honert

Partner, Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Steuerrecht

Im Mittelpunkt der Beratungstätigkeit von Jürgen Honert stehen das Gesellschaftsrecht, hier insbesondere das Aktienrecht, und das Unternehmenssteuerrecht.

Jürgen Honert berät in erster Linie Aktiengesellschaften, auch börsennotiert, in sämtlichen Fragen des Aktien- und Kapitalmarktrechts. Ein weiterer Fokus seiner Tätigkeit liegt in der Beratung von Unternehmen in den Bereichen des nationalen und des internationalen Steuerrechts, häufig bei Umstrukturierungen.

Jürgen Honert ist Autor verschiedener Fachbücher und Fachartikel und Mitglied in verschiedenen Aufsichtsräten.

Werdegang

1998honert + partner (Gründungspartner)
1991–1998Deloitte, München
1996Steuerberater
1995Promotion zum Dr. jur.
1991Zulassung als Rechtsanwalt
1991Zweites juristisches Staatsexamen
1988Erstes juristisches Staatsexamen
1981–1987Studium der Rechtswissenschaften

Publikationen

  • GmbH-Handbuch, Band III, Abschnitt Steuerhaftung und Steuerstrafrecht
    HONERT, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln, 2015
  • Vertretung der Aktiengesellschaft bei maßgeblichem Einfluss eines Vorstandsmitglieds auf den anderen Vertragspartner
    HONERT/
SCHUHKNECHT, GWR 2013, 479 ff.
  • Steuerliches Schachtelprivileg – Vorteile einer Holdingstruktur
    HONERT/OBSER, Unternehmer-Magazin, Heft 7/8, 2012, 26

Weitere Publikationen

  • Teilbetriebe bei gemeinschaftlich genutzten Betriebsgrundstücken – Gestaltungstipps zur steuerneutralen Umstrukturierung
    HONERT/OBSER, EStB 2012, 385 ff.
  • Der Antrag auf Buch- oder Zwischenwertansatz nach dem Umwandlungssteuergesetz
    HONERT/
FLEISCHMANN, EStB 2011, 262 ff.
  • Professionelle Poolverträge
    HONERT, Unternehmer-Magazin, Heft 9, 2010, 46
  • Wann ist die Beteiligung an der Komplementär-GmbH funktional wesentliche Betriebsgrundlage?
    HONERT/OBSER, EStB 2010, 432 ff.
  • GmbH-Handbuch, Band III Steuerrecht, Abschnitt 21, Steuerhaftung und Steuerstrafrecht, Loseblattsammlung
    HONERT, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln, 2010
  • Gewerbesteuerliche Verluste bei Mitunternehmerschaften – Aktuelle Entwicklungen
    HONERT/OBSER, EStB 2009, 404 ff.
  • Möglichkeiten der steuerorientierten Umstrukturierung
    HONERT/GEIMER, Festschrift für Sebastian Spiegelberger zum 70. Geburtstag, Bonn, 2009, 247 ff.
  • Steuerflucht und Steuerhinterziehungsbekämpfungsgesetz – Straffreiheit durch Selbstanzeige
    HONERT/OBSER, Unternehmer-Magazin, Heft 4/5, 2009, 56 f.
  • Steuerlich nicht genutzte Verluste und/oder Zinsvorträge in der Gesellschaft – Vorsicht beim Abschluss von Stimmrechtsvereinbarungen!
    HONERT/OBSER, BB 2009, 1161 ff.
  • Einfluss mit Risiken – Stimmrechtsvereinbarungen im Visier des Fiskus
    HONERT/OBSER, FAZ vom 6. Mai 2009
  • Anwendung des Schreibens zum Verlustabzug bei Körperschaften
(§ 8c KStG) – Erwerber und Erwerberkreis
    HONERT/
IMSCHWEILER, EStB 2009, 32 ff.
  • Durchführung einer "Due Diligence" – Delikate Haftungsfragen, Unternehmer-Magazin
    HONERT, Heft Nr. 7/8, 2007, 44
  • Aufgabe des umwandlungssteuerlichen Maßgeblichkeitsgrundsatzes durch das SEStEG
    HONERT/GEIMER, EStB 2007, 421 ff.
  • GmbH-Handbuch, Band III Steuerrecht, Abschnitt 21. B. Steuerhaftung und Steuerstrafrecht, Loseblattsammlung
    HONERT, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln, 2007
  • Der Auftragsbestand bei Unternehmenskäufen – Aktivierung, Bilanzierung und Bewertung anhand eines Praxisfalls
    HONERT/BADER, EStB 2005, 428 ff.
  • Nutzung von Verlustvorträgen bei einer verkauften GmbH oder AG – Erhalt der wirtschaftlichen Identität
    HONERT/BADER, Unternehmer-Magazin, Heft Nr. 7/8, 2005, 48–49
  • Erstmalige Begründung einer Organschaft – (Rückwirkende) Ausgliederung von Geschäftsbereichen – Fallstudie
    HONERT/GEIMER, EStB 2004, 341 ff.
  • Steueramnestie: Noch einen Koffer in Vaduz
    HONERT, Unternehmer-Magazin, Heft Nr. 9, 2004, 48 ff.
  • Due Diligence
    HONERT, Unternehmer-Magazin, Heft Nr. 7/8, 2004, 60
  • GmbH-Handbuch, Band III Steuerrecht
Abschnitt Steuerstrafrecht (inkl. Steueramnestie)
Loseblattsammlung
    HONERT, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln, 2004
  • Steueramnestie – Goldene Brücke
    HONERT, Unternehmer-Magazin, Heft Nr. 1/2, 2004, 30 f.
  • Sudhoff: Familienunternehmen, Bearbeiter der Kapitel Umstrukturierung von Familienunternehmen/Besteuerung des Familienunternehmens
    HONERT/
NEUMAYER, Verlag C.H. Beck, München, 2004
  • Willentliche Beendigung einer Betriebsaufspaltung
    HONERT, EStB 2003, 310 f.
  • „Nicht blauäugig und dennoch vertrauensvoll“ – Joint Ventures
    HONERT, Unternehmer-Magazin, Heft Nr. 9, 2002, 20 f.
  • Die börsennotierte AG als Organträgerin
    HONERT, EStB 2002, 331 ff.
  • Steuerneutraler Tausch von Anteilen an Kapitalgesellschaften
    HONERT, EStB 2002, 160 f.
  • Atypisch stille Gesellschaft und atypische Unterbeteiligung
    HONERT, EStB 2001, 237 f.
  • Gewerbesteuerlicher Verlustabzug bei Personengesellschaften
    HONERT, EStB 2000, 177 f.
  • Verlustnutzung im Konzern: Liquidation vs. Verschmelzung
    HONERT/
NEUMAYER, Festschrift anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V., 1999, 421 ff.
  • Rechtsformfragen: Kriterien der Rechtsformwahl
    HONERT, Unternehmer-Magazin, Heft Nr. 11, 1999, 21
  • Teilwertabschreibung im Organkreis
    HONERT, EStB 1999, 220 ff.
  • Verlustnutzung durch Verschmelzung oder Liquidation – Vor- und Nachteile der beiden alternativen Gestaltungen
    HONERT, EStB 1999, 136 f.
  • mergers & acquisitions: Finanzfallen beim Unternehmenskauf
    HONERT, Unternehmer-Magazin, Heft Nr. 7/8, 1999, 40
  • Gesellschafterbeschlüsse zur Euro-Umstellung
    HONERT, GmbH-Steuer-Berater, 1999, 21 ff.
  • Neue und alte Probleme nach dem „Tausch-Erlass“
    HONERT/
NEUMAYER, GmbHR 1998, 1101 ff.
  • Nutzung von Verlustvorträgen bei der Verschmelzung von Kapitalgesellschaften. Insbesondere zum überschießenden Regelungsinhalt des § 12 Abs. 3 Satz 2 UmwStG 1995 im Vergleich zu § 8 Abs. 4 KStG
    HONERT/
NEUMAYER, GmbHR 1997, 151 ff.