Dr. Peter Slabschi, LL.M. (London)

Partner, Rechtsanwalt

Peter Slabschi berät mittelständische und größere Unternehmen, insbesondere Familienunternehmen im In- und Ausland mit einem Schwerpunkt auf Transaktionen, Umstrukturierungen und Nachfolge.

Peter Slabschi versteht sich als klassischer Berater von Unternehmen, Familienunternehmen und ihren Gesellschaftern. Er sieht einen deutlichen Mehrwert in stabilen und von gegenseitigem Vertrauen geprägten Mandatsbeziehungen. Er hat langjährige Erfahrung im Bereich M&A, sowohl im Inland als auch bei internationalen Transaktionen. Ein weiterer fachlicher Schwerpunkt liegt auf der Beratung in Umbruchsituationen, insbesondere bei Umstrukturierungen und Nachfolgen.

Peter Slabschi hat den Anspruch, die wirtschaftlichen Ziele seiner Mandanten zu verstehen und mit Verhandlungsgeschick und Konfliktlösungskompetenz zu verfolgen. Wenn erforderlich – aber auch nur dann – geht er gerichtlichen Auseinandersetzungen nicht aus dem Weg.

Peter Slabschi ist verheiratet und Vater dreier Töchter.

Werdegang

2012–2014Fortbildung zum Coach bei Hephaistos, München, nach den Richtlinien des DBVC
seit 2006honert + partner
1998–2006Lebuhn & Puchta
1996–1998Bruckhaus Westrick Stegemann
1997Promotion zum Dr. jur. an der Universität Passau
1996Zulassung zum Rechtsanwalt
1995/1996Studium an der London School of Economics and Political Science (LL.M.)
1994Zweites juristisches Staatsexamen
1991Erstes juristisches Staatsexamen
1987–1991Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Passau

Publikationen

  • Die Einhaltung der Frist des § 626 S.2 BGB als Voraussetzung der Wirksamkeit eines Gesellschafterbeschlusses
    SLABSCHI, ZIP 1999, 391 ff.
  • Zu den Folgen nichtiger Gebietsschutzabreden in Energielieferverträgen
    SLABSCHI/KUNTH, RdE 1997, 174 ff.
  • Die sogenannte rechtsmißbräuchliche Anfechtungsklage
    SLABSCHI, Duncker & Humblot 1997