Christina Ehemann

Rechtsanwältin

Christina Ehemann berät Mandanten bei Unternehmenstransaktionen (M&A) und Nachfolgegestaltungen sowie im Bereich des Gesellschafts- und Wirtschaftsrechts.

Christina Ehemann betreut mittelständische Kapital- und Personengesellschaften sowie deren Organe und Gesellschafter bei gesellschafts- und wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen, im Rahmen von Unternehmenstransaktionen sowie bei Aus-einandersetzungen vor Gericht und in schiedsgerichtlichen Verfahren. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Beratung unserer Mandanten bei der Gestaltung ihrer Vermögensnachfolge.

Werdegang

seit 2018honert + partner
2018Zulassung zur Rechtsanwältin
2018Zweites Juristisches Staatsexamen
2012-2015Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Handels- und Wirtschaftsrecht, Prof. Dr. Knut Werner Lange, Universität Bayreuth
2012Erstes Juristisches Staatsexamen
2005-2012Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth
2005-2008Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung an der Universität Bayreuth (Wirtschaftsjuristin, Univ.) – Schwerpunkt: Finanzen und Banken

Publikationen

  • Hausgesetzliche Verfügungen von Todes wegen - Tauglichkeit erbrechtlicher Instrumentarien zur modernen Gestaltung hausgesetzlicher Ordnungen
    ZErb 2014, 332