Dr. Arne Hansen, LL.M. (Wellington)

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

ARNE HANSEN BERÄT UNSERE MANDANTEN IM BEREICH DES GESELLSCHAFTSRECHTS, BEI UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN (M&A/ VENTURE CAPITAL) SOWIE IM ARBEITSRECHT.

Arne Hansen berät Unternehmen, deren Gesellschafter und Organe umfassend in gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen. Dies umfasst die Begleitung von Unternehmenskäufen und -verkäufen sowie von Venture Capital Transaktionen. Arne Hansen berät zudem bei Umstrukturierungen.
Weitere Schwerpunkte seiner anwaltlichen Tätigkeit sind die Prozessführung in gesellschafts- und handelsrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten sowie die Beratung in Fragen des allgemeinen Wirtschaftsrechts, wozu insbesondere die Gestaltung und Verhandlung von Verträgen zählt.
Darüber hinaus berät Arne Hansen Unternehmen in Fragen des Arbeitsrechts.

Werdegang

2018Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
seit 2014honert + partner
2014Zulassung als Rechtsanwalt
2014Promotion zum Dr. iur. an der Universität Bayreuth
2014Zweites juristisches Staatsexamen
2009–2010LL.M.-Studium an der Victoria University of Wellington, Neuseeland
2008Erstes juristisches Staatsexamen
2003–2008Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth
2003–2006Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung an der Universität Bayreuth (Wirtschaftsjurist, Univ.) – Schwerpunkt: Finanzen und Steuern

Publikationen

  • Aktienrechtliche Sonderprüfung bei der Publikums-Kommanditgesellschaft?
    HANSEN/WILKE, GWR 2019, 135
  • Die Zuordnung von Wirtschaftsgütern zu Betriebsstätten im Recht der Doppelbesteuerungsabkommen
    HANSEN, Verlag Peter Lang, 2014
  • Exchange of Tax Information and The Impact of FATCA for Germany
    HANSEN, 3rd edition, LexisNexis Guide to FATCA Compliance - San Francisco 2014, Chapter 19

Weitere Publikationen

  • Vertragswidrige Konkurrenzsituation als Mangel der Mietsache
    HANSEN/SCHWEITZER, ZfIR 2013, 21
  • Anmerkung zu OLG Naumburg
    HANSEN/SCHWEITZER, Urteil vom 26.7.2012 („Schriftformkündigung“ und Betriebspflicht des Mieters), ZfIR 2013, 143