Christina Frigger

Rechtsanwältin

Christina Frigger berät Mandanten bei Unternehmenstransaktionen (M&A) und Nachfolgegestaltungen sowie im Bereich des Gesellschafts- und Wirtschaftsrechts.

Christina Frigger betreut mittelständische Kapital- und Personengesellschaften sowie deren Organe und Gesellschafter bei gesellschafts- und wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen, im Rahmen von Unternehmenstransaktionen sowie bei Auseinandersetzungen vor Gericht und in schiedsgerichtlichen Verfahren. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Beratung unserer Mandanten bei der Gestaltung ihrer Vermögensnachfolge.

Werdegang

seit 2018honert + partner
2018Zulassung zur Rechtsanwältin
2018Zweites Juristisches Staatsexamen
2012-2015Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Handels- und Wirtschaftsrecht, Prof. Dr. Knut Werner Lange, Universität Bayreuth
2012Erstes Juristisches Staatsexamen
2005-2012Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth
2005-2008Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung an der Universität Bayreuth (Wirtschaftsjuristin, Univ.) – Schwerpunkt: Finanzen und Banken

Publikationen

  • Hausgesetzliche Verfügungen von Todes wegen Tauglichkeit erbrechtlicher Instrumentarien zur modernen Gestaltung hausgesetzlicher Ordnungen
    EHEMANN, ZErb 2014, 332